Vitale Orte – Entwicklung ländlicher Raum

Die SPD Frankenberg informierte bereits vor der Kommunalwahl 2011, dass sie nach der Wahl die Stärkung der Stadtteiles fokussieren will. Gemeinsam mit den Aktiven in den Stadtteilen will die SPD kontinuierlich für die Verbesserung und die Entwicklung des ländlichen Raumes Sorge tragen!

Unter dem Motto „Vitale Stadtteile gemeinsam gestalten!“ finden derzeit Ortsbesichtigungen der einzelnen Stadtteile statt, um gemeinsam mit Ortsansässigen Möglichkeiten zu finden, um die Stadtteile zu stärken.

Vitale Ortsteile sind wichtig, um Frankenberg zu stärken und Leerständen und Abwanderung vorzubeugen. Neben einer Ortskernsatzung mit finanziellen Anreizen für eine Sanierung leerstehender Objekte und gleichzeitiger Unterstützung heimische (Handwerks-)Betriebe (Sicherung von Arbeitsplätzen, Förderung der Wirtschaft), will die SPD ihren Frankenberger Weg etablieren.

Dieser soll die Stadtteile für den sanften Tourismus (Wandertourismus/Radtouren usw./Nutzung der Wertschöpfungskette z.B. durch Einbindung von Gastronomie, Vereinswesen, etc., und Sicherstellung von Arbeitsplätzen) erschließen. Der Frankenberger Weg mit Tagesetappen von Stadtteil zu Stadtteil soll die schöne Landschaft Frankenbergs offenbaren und Touristen nicht nur in die Kernstadt, sondern auch in die wunderbaren Ortsteile locken.

Gemeinsam mit den ortansässigen Experten haben die SPD-Genossen bereits die Stadtteile Röddenau und Schreufa besichtigt. In Röddenau führte Ortsvorsteher Karl-Heinz Röse durch den Ort und berichtete über die positive Entwicklung Röddenaus. Gemeinsam wurden auch die Zukunftsperspektiven besprochen.

In Schreufa hatte Fritz Dehnhardt über die Entwicklung des Ortes und die momentan stattfindende Nuhnerenaturierung berichtet. Gemeinsam mit den ortsansässigen Experten konnten die Genossen Möglichkeiten erörtern, die die Attraktivität und Lebensqualität durch neue Ideen (Revitalisierung, Umnutzung, Sanierung, Modernisierung) in den Orten steigern kann.