Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kleine Orte – Große Schätze in Frankenau

Details

Datum:
19. Oktober 2018
Zeit:
10:00 bis 21:00
Exportieren

Veranstaltungsort

Die heimische Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer kündigt an, dass sie unter dem Motto „Kleine Orte – Große Schätze“ on tour sein wird. Diese Tour hatte sie bereits mit Bilderrätseln vorbereitet.

Die nächsten Besuche finden in der Stadt Frankenau statt. Die heimische Abgeordnete und stellvertretenden Vorsitzende Daniela Sommer ist am Freitag, den 19. Oktober ab 10:00 Uhr in Dainrode, Ellershausen, Allendorf/H., Altenlotheim und Frankenau unterwegs.

Zu vier Stationen lädt sie herzlich Interessierte ein dabei zu sein:

13:30 Uhr Wolf Ökohäuser (Frankenauer Straße 14, Altenlotheim)

16:00 Uhr Schmiede (Löhlbacher Str. 3, Dainrode)

17:00 Uhr Museum (Allendorf/Hardtberg), 18:00 Uhr Kelterei (Felsenstr., Ellershausen),

19:00 Uhr Konzert mit Christian Durstewitz (Waldecker Hof, Frankenau)

Sommer freut sich an diesem Tag auf einen rockigen Abschluss mit Christian und Raffaella Durstewitz – Alle Fans und alle die, die beiden live erleben wollen, sind herzliche in den Waldecker Hof eingeladen!

Sommer macht die Tour und sagt, dass unsere Heimat viel zu bieten hat: grüne Landschaften, innovative Betriebe, eine lebhafte Kultur und ein aktives Vereinsleben: „Dass unsere kleinen Orte eine große Kraft haben und viele Schätze verborgen sind, möchte ich zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern bei meinem diesjährigen Besuch der kleinen Orte unter dem Motto „Kleine Orte – Große Schätze“ erlebbar machen!“ Sie lädt ein: „Besuchen Sie mit mir unsere Heimat! Ich möchte tolle Orte und tolle Projekte aufzeigen und lade Sie herzliche ein, auf diese Entdeckungsreise mitzukommen! Unsere Region ist lebens- und liebenswert, aber wir müssen dafür kämpfen, dass das auch in Zukunft so bleibt. Dafür setze ich mich ein, dass die gleichen Chancen und gleiche räumliche Gerechtigkeit in Stadt und Land herrschen – denn ich bin hier verwurzelt und will, so wie alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, hier gut leben und gut alt werden können!“